· 

Essen Motor Show feiert souveränen Start-Ziel-Sieg

Massenhaft Autofans aus ganz Europa pilgerten auf das PS-Festival Die Essen Motor Show 2018 begeisterte vom 1. bis 10. Dezember (Preview Day: 30. November) massenhaft Autofans aus ganz Europa. Über 360.000 Besucher pilgerten in die Messe Essen und sorgten selbst unter der Woche für proppenvolle Hallen. Nach einem schwierigen Autojahr freuten sich die mehr als 500 Aussteller umso mehr über das enorme Interesse an sportlichen Serienfahrzeugen, Tuning, Motorsport und Classic Cars. Auch im Social Web setzte das PS-Festival neue Bestmarken: Auf Facebook belegt die Essen Motor Show mit über 245.000 Fans die Pole-Position unter Europas Automessen, auf Instagram knackte sie die 50.000er-Marke.

 

„Diese Essen Motor Show war eine großartige Liebeserklärung an das Auto. Neben den sportlichen Neuheiten und Premieren erleben die Besucher in Essen das Auto als Kulturgut. Mit dieser Positionierung liegen wir goldrichtig“, fasst Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen, den Festivalerfolg zusammen. Zu den Highlights im Angebot zählten unter anderem der neue Ford Mustang Bullitt, Lexus UX F Sport Hybrid, Renault Mégane R.S. Trophy, Skoda Kodiaq RS und Volkswagen ID. R Pikes Peak. Die Initiative TUNE IT! SAFE! enthüllte am Preview Day ihr neues Kampagnenfahrzeug: einen BMW i8 by AC Schnitzer in original Polizeioptik. Das Plug-in-Hybrid-Sportcoupé wirbt ab sofort für sicheres Tuning.

 

Individualisierung und Tuning sind unabhängig von der Antriebsart

Ein Thema auf der Essen Motor Show war die Orientierung zur E-Mobilität. Zwar bestimmt nach wie vor der klassische Verbrennungsmotor das Angebot – gleichzeitig öffnen sich viele Aussteller für nachhaltig angetriebene Fahrzeuge. Für die Tuning-Branche ist das kein Hindernis: „Individualisierung und Tuning sind unabhängig von der Antriebsart“, betonte Constantin Buschmann, Vorstandsvorsitzender im Verband der Automobil Tuner, anlässlich des Messestarts. Die Szene präsentierte sich in Essen derweil bunt und vielfältig. Auffällig viele Fahrzeuge strahlten in bunten, oft Comic-inspirierten Designs, der Lack eines Ford Mustangs leuchtete sogar mit der Musik. 

Neben Deutschland pilgerten die meisten Fans aus Belgien, Frankreich, Luxemburg, den Niederlanden und Österreich nach Essen. Gefragt nach den Besuchsgründen, antwortete die Mehrheit der Befragten: „Die Essen Motor Show ist ein Erlebnis.“ Entsprechend lang waren die Schlangen in der Motorsportarena sowie bei den Autogrammstunden, Fototerminen, Gewinnaktionen, Rennsimulatoren und Shows. 65 Prozent der Besucher interessierten sich besonders für Tuning und Lifestyle, gefolgt von Motorsport, sportlichen Serienfahrzeugen und Classic Cars. Publikumsmagneten waren auch die Motorsportarena in Halle 4, die tuningXperience in Halle 1A sowie die Crazy Cars und Design Cars in Halle 3. 

 

80 Prozent der Besucher kauften ein

Die meisten Besucher nutzten die Essen Motor Show zum Kaufen oder Bestellen. 80 Prozent kurbelten das Weihnachtsgeschäft zahlreicher Hersteller und Händler an. Neben Zubehör fürs Auto wanderten viele Modeartikel über die Standtheken. Dementsprechend waren 88 Prozent der Besucher mit dem Angebot des PSFestivals alles in allem vollkommen zufrieden oder zufrieden, eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr (82 Prozent). Mit ihrem Besuch auf der Essen Motor Show insgesamt waren 90 Prozent vollkommen zufrieden oder zufrieden. Ebenfalls 90 Prozent würden das PS-Festival weiterempfehlen. 91 Prozent planen bereits jetzt einen erneuten Besuch in Essen. Auch die Aussteller zogen eine hervorragende Bilanz, die in fast allen Punkten nochmals besser ausfiel als im vergangenen Jahr. 90 Prozent waren laut Vorabauswertung mit dem Besucheraufkommen an ihren Stand vollkommen zufrieden oder zufrieden. Mit dem Besucheraufkommen auf der Essen Motor Show insgesamt waren 96 Prozent vollkommen zufrieden oder zufrieden. 94 Prozent haben ihre Zielgruppen erreicht und wollen sich auch künftig beteiligen. 

 

Schaulaufen der Stars und Szene-Promis

Sehen und gesehen werden – so lautete das Motto der Essen Motor Show für zahlreiche Fahrzeughersteller und Tuner. Auch Prominente aus Medien und Sport besuchten in den vergangenen Tagen die Messe Essen: Neben dem Präsidenten des Welt-Automobilverbands FIA und Ex-Rennfahrer Jean Todt wurden unter anderem Formel-1-Reporter Kai Ebel sowie Model Sabrina Doberstein und KultSchrotthändler Peter Ludolf gesichtet. Am ersten Wochenende besuchten die BVB-Spieler Manuel Akanji und Roman Bürki das PS-Festival im Rahmen eines Sponsorentermins bei Reifenhersteller Hankook. Motorsportfans freuten sich unter anderem über den amerikanischen Rallye- und Rallyecross-Fahrer Ken Block.

 

Die Vorbereitungen für die kommende Essen Motor Show laufen auf Hochtouren: Das nächste PS-Festival öffnet vom 30. November bis 8. Dezember 2019 (Preview Day: 29. November) in der Messe Essen. Weitere Informationen: www.essen-motorshow.de

 

Ausstellerstimmen

 

Constantin Buschmann, Geschäftsführer, Brabus: „Die Essen Motor Show versammelt traditionell nicht nur die Experten für Fahrzeug-Tuning. Hier findet man auch viele interessierte Experten und Kunden, die unsere klassische Werkarbeit erkennen und schätzen. Deshalb ist der Classic & Prestige Salon für Brabus ein wichtiges internationales Forum für die Präsentation der besten klassischen Mercedes-Sportwagen der Welt – wir kommen gern wieder!“

 

Roland Hehner, Leiter Produkt und Tuning, Hankook Reifen Deutschland: „Wie bereits in der Vergangenheit sind wir mit der Essen Motor Show 2018 sehr zufrieden – unser Stand war auch in diesem Jahr wieder gut besucht. Dank der Modernisierung wirken die Hallen deutlich heller und übersichtlicher: eine hochwertige Umgebung für eine hochwertige Veranstaltung. Seit einigen Jahren stellen wir fest, dass das Publikum zunehmend vielfältiger wird. Wir treffen hier mittlerweile einen Großteil unserer verschiedenen Zielgruppen an. Auf der Essen Motor Show können wir unsere Kundschaft begeistern und die Meinungsmacher von Morgen antreffen. Wir sehen als einer der wenigen Reifenhersteller auf der EMS die Möglichkeit, mit Motorsport- und Tuningbegeisterten in den direkten Austausch zu treten und freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr.“

 

Jorn Teske, Leiter Marketing, Hockenheim-Ring: „Nach einer großartigen Veranstaltungssaison im eigenen Haus ist die Essen Motor Show für uns eine hervorragende Bühne, um unsere Eventhighlights für das kommende Jahr auch außerhalb der Rennstrecke dem interessierten Publikum zu präsentieren. Gerade bei der diesjährigen Ausgabe war die Resonanz am Stand überwältigend. Das mag auf der einen Seite an unserer inhaltlichen Fokussierung auf das Thema Formel 1 2019 liegen und dem damit verbundenen Alleinstellungsmerkmal, andererseits aber auch an dem hohen 

 

Zuschaueraufkommen auch über die Wochenendtage hinaus. Neben der Faszination der Formel-1-Boliden als beliebtes Fotomotiv war sehr offensichtlich, dass die Fans unterhaltende Elemente wie die F1-Reaktionswand oder die animierenden Bobblehead-Doppelgänger von Lewis Hamilton und Nico Hülkenberg besonders schätzen. Unter dem Strich war die Essen Motor Show 2018 wieder ein voller Erfolg.“ 

 

Mirco Markfort, Geschäftsführer Nürburgring 1927: „Die Nürburgring-Standpräsenz auf der Essen Motor Show ist für uns, als auch für die Fans, Partner und Kunden unserer einzigartigen Rennstrecke seit Jahren fester Bestandteil. Mit dem Porsche 919 Hybrid durften wir hier ein ganz besonderes Fahrzeug präsentieren. Rennfahrer Timo Bernhard konnte mit diesem Boliden einen neuen Rekord auf der Nordschleife aufstellen und sich so in die Geschichtsbücher eintragen. Ein außergewöhnlicher Moment, der so auch auf der Essen Motor Show für alle greifbar war.“ 

 

Oliver Köppen, Projektleiter, Porsche Carrera Cup Deutschland: „Die Essen Motor Show ist für uns eine tolle Gelegenheit, sowohl unsere Kunden, das heißt Rennteams und -fahrer, aber ganz speziell auch die Fans des Porsche Carrera Cup Deutschland zu erreichen. Der Zeitpunkt Anfang Dezember ist für uns ideal. Wir freuen uns sehr, dass auch in diesem Jahr der Zuspruch wieder enorm war und wir mit unserem Cup dazu beitragen konnten, die Besucher zu begeistern und zu faszinieren.“ 

 

Stephan Knobloch, German Representative, RM-Sotheby’s Auctions: „Der Markt für Motorsport und Rennfahrzeuge und deren Nutzung ist geprägt von Menschen, die das Beste erreichen wollen. Wir haben deshalb auf der Essen Motor Show viele namhafte Experten und Sammler getroffen, die sich für unsere erste internationale Auktion zur Techno-Classica Essen ab dem 11. April 2019 angemeldet haben und freuen uns auf weitere Anmeldungen.“ 

 

Philip Müller, Head of Aftermarket, Ronal Group: „Die Essen Motor Show war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg für uns! Wir konnten sowohl Fachbesuchern als auch Tuningfans unsere neuen Designs wie das Speedline-Corse-SC1-Motorismo-Rad mit Racing-Charakter oder die Ronal R50 Aero in Gold – unsere Felge zum 50. Jubiläum der Ronal Group im nächsten Jahr – präsentieren. Auch die Taxifahrten mit dem Ronal ‚Zetti‘ BMW Z4 GT3 in der Motorsportarena, die wir am Stand verlost haben, kamen bei den Besuchern super an. Die Essen Motor Show ist für uns immer wieder eine tolle Gelegenheit, unser Unternehmen und unsere Produkte einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen.“

 

Michel Franssen, Geschäftsführer, S.I.H.A.: „Die Verdoppelung der Hallenfläche für den Classic & Prestige Salon im Rahmen der Essen Motor Show gab uns die Möglichkeit, Sonderthemen wie Supersportwagen und Filmautos in Verbindung mit den führenden Händlern und Clubs in einer weiträumig arrangierten Themen-Ausstellung mit unverwechselbarem Charakter zu zeigen – wir wecken damit auch bei den jungen Besuchern die langjährige Begeisterung, die mehrere Generationen überbrücken wird.“ 

 

Andreas Leue, Motorsport & Tradition, Skoda Auto Deutschland: „Skoda Auto Deutschland ist seit über 20 Jahren regelmäßig auf der Essen Motor Show aktiv dabei. Im Mittelpunkt unseres diesjährigen Auftritts stand die Deutschlandpremiere des neuen Skoda Kodiaq RS – das erste tschechische SUV mit den sportlichen Genen der legendären RS-Modelle. Daneben zeigten wir das kleinere SUV Skoda Karoq in den neuen Ausstattungslinien Scout und Sportline sowie weitere aktuelle Modelle. Ebenfalls schon Tradition hatte die Präsentation unserer Rallyeaktivitäten – 2018 vertreten durch den Skoda Fabia R5, mit dem wir an der diesjährigen FIA-Rallye-Europameisterschaft teilgenommen haben. Hier in Essen ist das richtige Publikum für die faszinierende Mischung aus Sport, Show und Automobil.“ 

 

Mike Rignall, European Marketing Manager, Toyo Tires: „Die Essen Motor Show ist für uns eine bedeutende Messe, die für uns in eine Riege mit der SEMA in Las Vegas und dem Tokyo Auto Salon gehört. Deswegen hatten wir für alle Besucher in diesem Jahr zwei internationale Highlights: die Weltpremiere des Proxes TR1 und den Besuch von Ken Block an unserem Stand. Der große Zuspruch auf der Messe zeigt uns, dass wir mit dieser Entscheidung goldrichtig lagen.“ 

 

Harald Schmidtke, Geschäftsführer im Verband der Automobil Tuner: „Die 51. Essen Motor Show hat deutlich von den neuen Hallen profitiert. Die Veranstaltung war voll gelungen.“ 

 

Jan David Baier, Vossen Wheels Europe: „Unser Auftritt hat sich definitiv gelohnt. Wir treffen in Essen Freunde, Händler und Kunden. Als Marke aus den USA ist die Essen Motor Show für uns die ideale Möglichkeit, unsere Felgen einem breiten europäischen Publikum zu präsentieren. Die Besucher hier lieben Fahrzeuge und feiern das Auto als Lifestyle. Der direkte Kontakt zwischen Ausstellern und Fans ist auf der EMS besonders wichtig.“ 

 

Harald Weiland, Inhaber Weiland MW-Sportive: „Wir haben für die Essen Motor Show wieder spezielle Supercars ausgesucht und damit im Classic & Prestige Salon großes Interesse ausgelöst, speziell bei Besuchern mit hoher fachlicher Kompetenz. Die Essen Motor Show ist für uns ein sehr wichtiges Markt-Barometer mit wichtigen Verhandlungen, die auch in 2018 wegen der erlesenen Qualität unserer Supersportwagen zu guten Abschlüssen führen werden.“ 

 

Text und Bild: Presse Messe Essen

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Partner:

 

Folge uns auf: