FIA GT Nations Cup präsentiert die ersten fünf Nationen

Der FIA GT Nations Cup, welcher in diesem Jahr erstmals in Bahrain veranstaltet wird, ist in den vergangenen Wochen auf großes Interesse gestoßen. Nun wurden die ersten fünf Nationen für das vom 30. November bis zum 01. Dezember ausgetragene Rennen bekannt gegeben. Zu den Protagonisten zählen die Länder Australien, Frankreich, Deutschland, Russland und Thailand. Das deutsche Porsche Team Herberth Motorsport, wird hierbei den Einsatz des australischen Teams übernehmen. Die Fahrer werden Stephen und Brenton Grove sein, die zudem nicht nur Australien, sondern als Vater/Sohngespann auch die Familie Grove vertreten. Für Frankreich wird das Team AKKA-ASP an den Start gehen. Mit Jean-Luc Beaubelique und Jim Pla gehen zwei Fahrer aus der vergangenen Championnat de France FFSA GT Saison, mit einem Mercedes AMG GT3 ins Rennen. Ein weiteres deutsches Team ist sogar für zwei verschiedene Nationen im Einsatz, die Rede ist vom in Mendig beheimateten Team Rinaldi Racing, welches die Nationen Deutschland und Russland vertritt. Für Deutschland gehen Alexander Mattschull und Nico Bastian ins Rennen, Russland wird von Rinat Salikhov und Denis Buletov vertreten. Das fünfte Team ist das Team Thailand, welches von Kessel Racing betreut wird. Die Fahrer des Ferrari 488 GT3 werden Piti Bhirombhakdi und Pasin Lathouras sein. In der kommenden Woche werden die nächsten fünf Nationen präsentiert.


Text und Bild: Max Bermel


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Partner:

 

Folge uns auf: