ADAC Totalenergies 24h Rennen Nürburgring

Strafe für Grello - Start vom Ende des Feldes
Aufgrund von einer Strafe die man im zweiten Qualifying erhielt, muss der "Grello" leider vom Ende der ersten Startgruppe ins Rennen gehen.

Vorläufige Trainingsbestzeit für den Rowe-BMW #98
Der erste Tag der ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring stand ganz im Zeichen von BMW: Die vorläufige Trainingsbestzeit ging am Donnerstag an den Rowe-BMW #98, in dem der Amerikaner John Edwards schon im Qualifying 1 am Nachmittag in 8:14,771 Minuten eine Zeit vorlegte, die auch im dreistündigen Qualifying 2 am Abend kein Konkurrent mehr unterbieten konnte. Auch die 8:15,936 Minuten des zweitplatzierten Walkenhorst-BMW #102 wurden bereits am Vormittag erzielt. Für die Münchner war es der passende E

Ergebnis Qualifying 24h Classic
Dennis und Marc Busch stehen morgen auf der Pole Position zu den ADAC 24h Classic. Mit 9:17.631 Minuten fuhren sie die schnellste Zeit im Feld der 187 Fahrzeuge. Neben dem Porsche 911 RSR Team nimmt Michael Küke das 3h-Rennen morgen auf. In der zweiten Reihe steht die Mannschaft Markus Dünkelmann/Christoph Breuer/Andreas Gülden mit gleich zwei Fahrern, welche das Rennen schon einmal gewinnen konnten. Bester „Nicht-Porsche“ war der Polesetter des Vorjahres Ralf Schall, der seinen Mercedes-Benz 19

DAS ERSTE FREIE TRAINING IN DEUTSCHLAND: EHRLACHER VOR URRUTIA
Der amtierende „König“ des WTCR, Yann Ehrlacher, gab im ersten Freien Training des FIA Tourenwagen-Weltcups (WTCR) beim Rennwochenende in Deutschland das Tempo. Allerdings stand die erste Session des Wochenendes ganz im Zeichen der Eingewöhnung auf die Nordschleife.

BMW mit Doppelspitze im ersten Qualifying - ROWE Racing mit Bestzeit
Das erste Qualifying dominierte von Beginn an der #98 ROWE Racing BMW M4 GT3, in dem zum Ende des Trainings Sheldon van der Linde mit 8.14,771 Minuten die absolute Bestzeit setzte.

Bildergalerie Adenauer Racing Day 2022
Unsere erste Galerie beim 24h-Rennen kommt natürlich von den Adenauer Racing Days. Wir wünschen viel Spaß beim anschauen!

24h Rennen Nürburgring: TEIL 3-SP9 | Das sagen die Fahrer zum Jahreshighlight
In unserem letzten Teil der 24h-Nürburgring Vorberichterstattung haben wir Fahrerstimmen von fünf Herstellern in der SP9-Klasse gesammelt. Mit dabei sind unter anderen Jens Klingmann, Dennis Olsen, Mattia Drudi, Kelvin van der Linde, oder auch Kenneth Heyer.

24h Rennen Nürburgring: TEIL 2 Das sagen die Fahrer zum Jahreshighlight
In unserem zweiten Teil zur Vorberichterstattung zum 24h-Rennen auf dem Nürburgring, haben wir nun die beiden Porsche Klassen Cup2 und Cup3, sowie CupX und AT ins Visier genommen. Mit dabei sind Moritz Kranz, Carrie Schreiner, Manuel Amweg, Ivan Jacoma oder auch Finn Unteroberdörster.

Sorg Rennsport peilt bei den 24 Stunden Nürburgring Podestplätze in drei Klassen an
Die Rennwagen sind fertig vorbereitet, die Lkw beladen, die Mannschaft motiviert und in bester Stimmung – für Sorg Rennsport kann das lange Rennwochenende mit dem Highlight der 24 Stunden Nürburgring beginnen. Daniel Sorg, gemeinsam mit Bruder Benjamin Teamchef des Wuppertaler Rennstalls, blickt zuversichtlich auf die legendäre Hatz zweimal rund um die Uhr: „Das Quali-Rennen lief für unsere Autos richtig gut. Wir halten in allen drei Klassen, in denen wir antreten, Podestplätze oder sogar Siege

24h Rennen Nürburgring: TEIL 1 Das sagen die Fahrer zum Jahreshighlight
In unserem ersten Teil der 24h-Nürburgring Berichterstattung schauen wir in die Klassen der SP3T, TCR, VT2, Cup5 oder auch V6. Als Interviewpartner konnten wir u.a. Danny Brink, Tim Robertz, Niklas Kry, Marek Schaller, oder auch Benny Leuchter gewinnen.

Mehr anzeigen