GetSpeed startet mit starkem Trio in die Nordschleifen-Saison

Das Warten hat ein Ende: Am kommenden Samstag, 23. April 2022 schaltet die Startampel für das Nordschleifenprogramm des Mercedes-AMG Team GetSpeed auf grün. Der Rennstall aus dem Gewerbepark am Nürburgring nimmt das dritte Rennen der Nürburgring Langstrecken-Serie mit den Fahrern Adam Christodoulou, Maro Engel und Maximilian Götz in Angriff.

Das Mercedes-AMG Team GetSpeed feierte im vergangenen Jahr beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring mit Platz drei einen der größten Erfolge in der Teamgeschichte. In diesem Jahr will die Mannschaft rund um Teamchef Adam Osieka nachlegen und hat den prestigeträchtigen Sieg beim Langstrecken-Klassiker am Nürburgring im Visier. „Aufgrund der wetterbedingten Absage von NLS2 haben wir nun ein straffes Testprogramm zur Vorbereitung auf die 50. ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring vor uns“, sagt Osieka. „Aber die Nordschleife ist für uns keine Unbekannte. Das komplette Team freut sich auf das erste Heimspiel des Jahres und die Fahrer sind heiß, endlich in der Grünen Hölle zu starten. Leider können wir im Rennen aufgrund von Terminüberschneidungen nur ein Fahrzeug einsetzen. Bereits am Freitag werden wir jedoch mit zwei Mercedes-AMG GT3 viele Runden abspulen und wichtige Daten sammeln.“

„Ich freue mich, dass es endlich auch auf der Nordschleife für uns losgeht. Das Wetter sieht vielversprechend aus und die Fahrzeuge sind von GetSpeed perfekt vorbereitet“, sagt Engel. „Mit Adam und Maxi haben wir ein starkes Trio am Start. Mal schauen, was möglich ist.“ Groß ist auch die Vorfreude bei Christodoulou: „Ich bin bereit! Vor uns liegt eine Menge Arbeit, vor allem beim Test am Freitag. Bis zum 24h-Rennen ist nur noch rund ein Monat Zeit, aber wir sind ready for Rock’n’Roll.“

Die 53. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy führt über die klassische NLS-Distanz von vier Stunden. Die Jagd durch die Grüne Hölle beginnt am Samstagmittag um 12 Uhr. Zuvor werden im Zeittraining von 08:30 bis 10 Uhr die Positionen in der Startaufstellung ausgefahren. Tickets sind im Vorverkauf unter www.vln.de/tickets sowie vor Ort verfügbar. Alternativ kann das Rennen auch ab 08:15 Uhr im Livestream unter www.vln.de verfolgt werden.

 

Text: GetSpeed Pressemeldung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0