AVIA Sorg Rennsport trotzte dem Regen beim Rhein-Ruhr Lauf der RCN

Die vorletzte Veranstaltung der Rundstrecken-Challenge Nürburgring war am Samstag, den 2. Oktober 2021. Mit insgesamt sechs Fahrzeugen nahm AVIA Sorg Rennsport an den beiden Läufen teil. Trotz schwieriger Bedingungen auf der berühmten Nordschleife gelangen den Piloten Podiumsplatzierungen in den Klassen.

Beim ersten Lauf am Vormittag herrschten herausfordernde Bedingungen in der Grünen Hölle. Regen, Nebel und starker Herbstwind machten es den Teilnehmern nicht leicht. Doch Hans-Joachim Theiss im AVIA racing BMW 330i #332 ließ sich davon nicht beeindrucken und erzielte den zweiten Platz in der Klasse VT2. Teamkollege Casper Stevenson im Schaltwerkbikes BMW 330i #328 kam auf Platz sechs und das Duo Niklas Bendfeldt mit Björn Simon im BGS-technic BMW 330i #331 auf Platz acht ins Ziel. Den seriennahen Porsche Cayman S #329 in der Klasse V6 pilotierte César Mendieta und schaffte den vierten Rang.

Zum zweiten Lauf am Nachmittag beruhigte sich das Wetter und die zwei weiteren Autos von AVIA Sorg Rennsport konnten ebenso sehr gute Resultate erzielen. Den Atomic Porsche Cayman GT4 #524 steuerte Dmitry Ryzhak souverän auf dem zweiten Platz der Cup 3 Porsche Cayman GT4 Trophy by Manthey Racing ins Ziel. Auf dem zweiten Rang der Klasse RS 2 beendete Dirk Kremp im Ford Fiesta ST #330 das Rennen.

Teamchef Daniel Sorg sagte nach den Rennen: „Wieder einmal hat die Eifel uns gezeigt, was Herbst in der Grünen Hölle bedeutet. Die Konditionen am Vormittag waren schon kritisch und die Strecke hatte kaum Grip. So sind die Ergebnisse unserer Piloten schon als megagut zu bewerten. Am Nachmittag dann beide Autos auf dem Podium war ebenso eine super Leistung. Nun bereiten wir uns auf den finalen Lauf der NLS am kommenden Wochenende vor. Hier möchten wir nochmals top Resultate zum Saisonabschluss erzielen.“

Der letzte Lauf der Rundstrecken-Challenge Nürburgring wird am Samstag, den 30 Oktober 2021 mit dem „Schwedenkreuz“ ausgetragen, bevor die Nordschleifen-Breitensportserie in die Winterpause geht.

 

Text: Sorg Rennsport Pressemeldung / BOTSCHAFT.digital

Bild: 1Vier

Kommentar schreiben

Kommentare: 0