· 

Rinaldi Racing startet in Monza mit Hites-Crestani in der GT Open

Rinaldi Racing ist zurück in der International GT Open. Das deutsche Team unter der Leitung von Michele Rinaldi, das in der Vergangenheit regelmäßig und erfolgreich teilgenommen hat, wird beim Rennen in Monza einen Ferrari 488 einsetzen. Die letzte Teilnahme an der Serie fand 2018 statt.

 

Das Auto wird Benja Hites anvertraut, dem 22-jährigen chilenischen Fahrer, der in der internationalen GT-Szene glänzt und in der Serie debütieren wird und Fabrizio Crestani, der in der Serie keine Vorstellung braucht. Der Italiener, der 2016 Meister wurde, hat drei Gesamtsiege vorzuweisen. 

 

Text: GT Open

Bild: Max Bermel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0