· 

Comeback in Monza für Leipert Motorsport mit Leitch-Cooke

Leipert Motorsport ist bei der nächsten Runde in Monza zurück in der GT Open. Die Zeit vergeht wie im Fluge und es ist schon lange her (8 Jahre), dass ein Auto des treuen deutschen GT-Teams, das in vielen Serien weltweit erfolgreich ist, an der Serie teilgenommen hat, aber das Warten soll nächste Woche ein Ende haben.  

 

Als echte Toro-Liebhaber wird das Team aus Wegberg, das von der enthusiastischen Familie Leipert geführt wird, mit Ingo und Marcel an der Spitze, einen Lamborghini Huracán in einem auffälligen schwarz-gelben Design einsetzen.

Am Steuer werden zwei neue Gesichter in der GT Open sitzen: Der Neuseeländer Brendon Leitch (25), der sowohl GT- als auch Einsitzer-Erfahrung auf internationaler Ebene hat, und der US-Amerikaner Tyler Cooke (27), der bisher vor allem in IMSA Serien unterwegs war.   

 

Text: GT Open

Bild: Petr Fryba

Kommentar schreiben

Kommentare: 0