· 

VanBerghe Newsletter - Heinrich glänzt im Porsche Mobil1 Supercup - Stegmann mit Nordschleifen Permit

Heinrich glänzt im Porsche Mobil 1 Supercup

VanBerghe-Förderpilot Laurin Heinrich sicherte sich im Porsche Mobil 1 Supercup sein erstes Podium. Im belgischen Spa-Francorchamps fuhr der 19-jährige Würzburger in einem sehr schwierigen Regenrennen von Platz zehn auf den dritten Rang. Der fünfte Lauf des internationalen Markenpokals, der im Rahmen der Formel 1 stattfand, wurde bei anhaltendem Regen und rutschiger Fahrbahn von drei Safety-Car-Phasen bestimmt. Im Porsche 911 GT3 Cup vom Team VanBerghe Huber Racing konnte Heinrich seine Klasse aufzeigen und freute sich am Ende über seinen Pokal.

 

Special Guest am Lausitzring

Max Adrio startet am kommenden Wochenende beim Porsche Sports Cup Deutschland am Lausitzring. Der TV-Darsteller pilotiert einen VanBerghe Porsche 991.2 GT3 in der Drivers Competition Pro. Im Rennsport ist Adrio kein Unbekannter, denn er absolvierte bereits Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife mit dem damaligen VanBerghe-Förderfahrer Larry ten Voorde. Der 32-Jährige mit den zahlreichen Tattoos wurde in Essen geboren und lebt aktuell in Stuttgart.

 

Stegmann jetzt mit Nordschleifen-Permit

Gute Nachrichten von VanBerghe-Förderpilot Lorenz Stegmann: Der 18-jährige Youngster aus Faid in Rheinland-Pfalz nahm am vergangenen Wochenende an der Rundstrecken Challenge Nürburgring (RCN) teil. Auf einem 1er BMW (F21) erfüllte er alle Kriterien für die Nordschleifen-Startberechtigung. Als stolzer Neubesitzer der „Permit B“ ist er somit für alle Nürburgring-Nordschleifen-Rennen einsetzbar. Am kommenden Wochenende bildet Stegmann wieder gemeinsam mit Robert Heger eine Fahrer-Paarung beim Porsche Sports Cup Deutschland. Aktuell belegt das Duo Platz eins in der Cayman-Klasse der Endurance Challenge. Die gleiche Position hat Stegmann auch in der Sprint GT inne.

 

Caroli wieder im VanBerghe Porsche

Im VanBerghe Porsche 911 GT3 geht Steve Caroli auf dem Lausitzring an den Start. Erst vor Kurzem glänzte Caroli in der Motorsport Arena Oschersleben mit zwei Klassensiegen in der Sprint GT. Vor den zwei finalen Events des Porsche Sports Cup Deutschland behauptet er damit den zweiten Platz in seiner Klasse sowie einen starken vierten Platz im Gesamtklassement der Serie. Caroli reist aus Annaberg-Buchholz im sächsischen Erzgebirgskreis an.

 

Im Gespräch VanBerghe-Gründer Ulf Thomas

Was verbirgt sich hinter dem VanBerghe-Förderprogramm?

Wir versuchen, mit unserem Fahrerentwicklungsprogramm junge PS-Talente und ambitionierte Motorsportler gezielt zu fördern. Wenn wir am kommenden Wochenende mit mehreren Fahrern am Lausitzring sind, ist mit Dominik Schraml ein Fahrercoach vor Ort. Zudem sensibilisiere ich die Jungs im Bereich Fitness. Sicherlich gehen wir auch wieder alle gemeinsam Laufen an der Strecke. Das stärkt den Teamspirit.

Auch über Ernährungsthemen wird gesprochen...

Ernährung ist mir persönlich einfach wichtig und auch Rennfahrer sollten diesen Parameter im Blick haben. Ich bin da nicht superstreng, aber natürlich gibt es Dinge, die die Leistung positiv beeinflussen und andere eben nicht. Ziel ist es, seinen Körper gut zu behandeln, um auf der Strecke fit zu sein.

Gibt es auch ein spezielles Motivationstraining?

 

In meiner beruflichen Laufbahn hat die Motivation von Menschen eine große Rolle gespielt. Ich halte das auch beim Rennfahren für einen Erfolgsfaktor. Ich spreche immer eine halbe Stunde pro Tag einzeln mit meinen Fahrern und versuche, sie speziell zu motivieren. Dabei gehen wir verschiedene Szenarien durch. Am Ende sollte Negatives ausgeblendet sein und der Fokus voll auf dem Renneinsatz liegen.

 

Text und Bild: Newsletter VanBerghe

Kommentar schreiben

Kommentare: 0