· 

Porsche Mobil1 Supercup mit 32 Fahrzeugen zu Gast in Spa-Francorchamps

Jubiläen sind immer etwas besonderes und müssen entsprechend gefeiert werden. Deshalb laden wir die Motorsportfans dazu ein, gemeinsam mit Fahrern und Teams das 300. Porsche Supercup Rennen zu genießen. In Spa, wo sonst.

 

Die Ardennen-Achterbahn, wie der Circuit de Spa-Francorchamps auch genannt wird, ist eine der beliebtesten Strecken im Rennkalender. Seine langen Geraden und vor allem die schnellen Kurven motivieren die Fahrer, das Maximale aus ihren Porsche 911 GT3 Cup herauszuholen. Natürlich nur, wenn das Wetter mitspielt. Bei der Größe des Kurses ist es gut möglich, daß auf einem Teil die Sonne scheint, während auf dem anderen Regen fällt.

Erhebliche Grip-Unterschiede sind die Folge – und noch mehr Würze im Rennen. Kurz: Eine große Herausforderung, wie auch das Motto des Rennens “Le Grand Défi” bereits erahnen lässt.

 

Besonders freuen wir uns auf eine der berühmtesten Kurvenfolgen der Welt, Eau Rouge und Raidillon. Hier werden die 32 Fahrer der 5. Runde des Porsche Supercup vor dem Formula 1 Rolex Belgian Grand Prix 2021 ordentlich Gummi lassen.

 

Nach seinem Überraschungsauftritt beim letzten Rennen in Budapest liegt ein besonderes Augenmerk auf dem französischen Gastfahrer #35 Marvin Klein (FRA) aus dem Hause CLRT. Und natürlich sind wir gespannt auf Tabellenführer #25 Larry ten Voorde (NLD/Team GP Elite): Anfang Mai hat er in Spa beide Rennen des Porsche Carrera Cup Deutschland gewonnen – und auch im Porsche Supercup hatte er in der Vergangenheit bereits einen Lauf.

 

Provisional Entry List* 5. Runde Porsche Mobil 1 Supercup, Spa-Francorchamps

1 BWT Lechner Racing (AUT) Jean-Baptiste Simmenauer (FRA)

2 BWT Lechner Racing (AUT) Ayhancan Güven (TUR)

3 BWT Lechner Racing (AUT) Dylan Pereira (LUX)

4 Lechner Racing Middle East (BHR) Tio Ellinas (CYP)

5 Lechner Racing Middle East (BHR) Nicolas Misslin⁵ (MCO)

6 FACH AUTO TECH (CHE) Christopher Zöchling (DEU)

7 FACH AUTO TECH (CHE) Marius Nakken (NOR)

8 FACH AUTO TECH (CHE) Fabio Scherer² (CHE)

9 GP Elite (NLD) Lucas Groeneveld (NLD)

10 GP Elite (NLD) Daan van Kuijk (NLD)

11 CLRT (FRA) Florian Latorre (FRA)

12 CLRT (FRA) Steven Palette (FRA)

14 Dinamic Motorsport SRL (ITA) Lodovico Laurini⁴ (ITA)

15 Dinamic Motorsport SRL (ITA) Philipp Sager⁵ (AUT)

16 Dinamic Motorsport SRL (ITA) Simone Iaquinta (ITA)

17 Parker Revs Motorsport (GBR) Harry King⁴ (GBR)

18 Parker Revs Motorsport (GBR) Garry Findlay² (GBR)

19 Martinet by Alméras (FRA) Dorian Boccolacci⁴ (FRA)

20 Martinet by Alméras (FRA) Jaxon Evans (NZL)

21 Pierre Martinet by Alméras (FRA) Clément Mateu⁵ (FRA)

22 Pierre Martinet by Alméras (FRA) Stéphane Denoual⁵ (FRA)

23 Pierre Martinet by Alméras (FRA) Aaron Mason⁵ (GBR)

24 Team GP Elite (NLD) Max van Splunteren (NLD)

25 Team GP Elite (NLD) Larry ten Voorde (NLD)

28 Team GP Elite (NLD) Jesse van Kuijk (NLD)

29 Nebulus Racing by Huber (AUT) Roar Lindland⁵ (NOR)

30 Nebulus Racing by Huber (AUT) Leon Köhler (DEU)

31 Nebulus Racing by Huber (AUT) Laurin Heinrich⁴ (DEU)

32 GP Elite (NLD) Morris Schuring³ (NLD)

33 Martinet by Alméras (FRA) Alessandro Ghiretti³ (FRA)

35 CLRT (FRA) Marvin Klein³ (FRA)

36 Parker Revs Motorsport (GBR) Loek Hartog³ (NLD)

 

*Änderungen vorbehalten.

¹ No Team Points ² No Driver Points ³ No Team or Driver Points ⁴ Rookie Classification ⁵ ProAm Classification ⁶ No Team or Driver Points or Prize Money

 

Ich freue mich, unser 300. Rennen auf einer solch herausragenden Rennstrecke zu fahren. Es gibt uns bereits einen kleinen Vorgeschmack auf das nächste Jahr, in dem wir das 30jährige Jubiläum der Rennserie feiern werden.

OLIVER SCHWAB

PROJEKTLEITER PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP

 

Alle Sessions live im TV.

Das Freie Training in Spa beginnt wie gehabt am Freitagabend um 17:25 Uhr (CEST). Am Samstagnachmittag folgt um 13:50 Uhr (CEST) die Qualifying Session und am Sonntag um 12:05 Uhr (CEST) gehen zum 300. Mal in der Historie des Porsche Mobil 1 Supercup die Ampeln über Start/Ziel aus.

 

Die einzelnen Sessions sind je nach Land live im TV zu sehen, allerdings hängt die Übertragung von den lokalen Übertragungsrechten der jeweiligen Sender ab. Am Sonntagmittag ist das Rennen wie gewohnt über die F1 TV App, Eurosport, Sky Sport oder Canal+ zu verfolgen.

 

Wir freuen uns gemeinsam mit allen Teams, Fahrern und Fans auf ein spannendes Jubiläums-Rennwochenende in Belgien – und auf einen umso spannenderen Kampf um die Meisterschaft. Der geht übrigens eine Woche später gleich weiter: im Rahmenprogramm des Formula 1 Heineken Dutch Grand Prix 2021 in Zandvoort.

 

Text und Bild: Porsche Pressemeldung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0