· 

NRingInfo Supporter Magazin - Teil 2

Christopher Rink - NLS - Nürburgring

Für NRingInfo-Supporter Christopher Rink stand ein vollgepacktes Motorsportwochenende an, denn in der Nürburgring Langstrecken Serie stand der NLS-Doubleheader mit den Läufen fünf und sechs auf dem Plan. Dies hieß sowohl am Samstag, als auch am Sonntag ein Rennen über vier Stunden Distanz. Was sich nun bereits nach einem straffen Programm anhört, war unserem NRingInfo-Supporter scheinbar noch nicht genug, denn er fuhr in beiden Rennen gleich auf zwei verschiedenen Fahrzeugen. Doch es war nicht nur ein besonders stressiges Wochenende, sondern vor allem auch ein unfassbar erfolgreiches, denn in beiden Rennen konnten sich Chris und seine Teamkollegen den Sieg in der Klasse VT2 und auch der V4 einfahren, wobei sie auch ganz nebenbei auch noch die schnellsten Rundenzeiten am Samstag und Sonntag auf ihr Konto schreiben konnten.

 

V4 Rink, Brink, Leisen

NLS 5 (10 Starter): Sieg + schnellste Runde  

NLS6 (8 Starter): Sieg + schnellste Runde

VT2 Rink, Stahlschmidt, Leisen

NLS5 (20 Starter): Sieg + schnellste Runde

 

NLS6 (19 Starter): Sieg + schnellste Runde

Niklas Krütten - ELMS - Monza

Der NRingInfo-Supporter Niklas Krütten startete am vergangenen Wochenende auf dem Autodromo Nazionale di Monza im vier Stunden-Rennen der ELMS. Nach einem schwierigen Qualifying, welches auf Position neun endete, zeigten Maulini, Bell und Niklas Krütten ein überzeugendes Rennen mit einer starken Aufholjagd. Das COOL Racing Trio kämpfte sich über die Distanz auf einen guten vierten Platz und sicherte sich 12 wertvolle Punkte für die Meisterschaft. Aktuell führt Niklas zusammen mit seinen Teamkollegen in der LMP3-Klasse mit 13 Punkten Vorsprung vor Landsmann Laurents Hörr, der für das Team DKR Engineering antritt. Das nächste Rennen findet am 19. September im belgischen Spa-Francorchamps statt.

Jody Fannin - ELMS - Monza

Von der achten Startposition aus ging NRingInfo-Supporter Jody Fannin ins vier Stunden Rennen im italienischen Monza. Gemeinsam mit seinen Teamkollegen Sales und Fontana kämpften sich die Drei durch das Feld, um schlussendlich auf einem tollen vierten Platz zu landen. Das Trio aus dem JMW Motorsport Team sammelte somit viele wichtige Punkte für die Meisterschaft. Im Klassement liegt Fannin nun auf dem sechsten Platz der LMGTE-Wertung mit insgesamt 36 Punkten. Auch für Ihn geht es am 19. September in Spa weiter.

Text: Max Bermel

Bilder: ELMS Media, Max Bermel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0