· 

WTM Racing meistert Qualifikation für 24h Nürburgring 2021

-Daniel Keilwitz bringt Ferrari 488 GT3 sicher durchs Top-Qualifying

-Startplatz sechs in der Klasse SP9 Pro-Am

-Wechselhafte Bedingungen für das Rennen erwartet

Monschau, 4. Juni 2021. Das Wochenspiegel Team Monschau (WTM Racing) hat sich für das ADAC TOTAL 24h-Rennen auf dem Nürburgring auf Startplatz sechs in der Klasse SP9 Pro-Am und Rang 22 in der Gesamtwertung qualifiziert. Daniel Keilwitz fuhr im Ferrari 488 GT3 "Guido" die sechstbeste Zeit im Top-Qualifying 1.

 

Im Ferrari 488 GT3 "Guido", der vom Ex-DTM-Werksteam Phoenix Racing betreut wird, fuhr der Meister des ADAC GT Masters 2013 eine Zeit von 8:17.091 Minuten. Damit fehlten ihm nur 1,232 Sekunden für den Einzug in das Top-Qualifying 2, in dem die ersten 20 Startplätze entschieden wurden. Keilwitz verzichtete auf seine zweite schnelle Runde, weil ein schwerer Gewitterschauer nur kurz danach über den Nürburgring hinweg zog.

 

In den regulären Trainingssitzungen am Donnerstag und Freitag konnte "WTM powered by Phoenix" wichtige Daten bei feuchtwarmen Bedingungen sammeln. Erstmals seit dem Umstieg auf das neue Öhlins-Fahrwerk zu Beginn der Saison konnte der Ferrari auch bei Nässe auf der Nürburgring-Nordschleife getestet werden. Dabei landete der Ferrari von Keilwitz, Georg Weiss, Jochen Krumbach und Indy Dontje auf den zwölften Platz.

 

Der Start zum ADAC TOTAL 24h-Rennen auf dem Nürburgring ist am Samstag um 15:30 Uhr MESZ. Auch für dieses werden wechselhafte Witterungsverhältnisse erwartet.

 

Stimmen nach dem Qualifying

 

Daniel Keilwitz (Fahrer Ferrari 488 GT3 #22):"Die Runde war aus meiner Sicht gut. Zwar hatte ich einen kleinen Schnitzer drin, der aber nur wenige Zehntelsekunden gekostet hat. Aber selbst ohne diesen hätten wir nicht nach vorne fahren können."

 

Text: WTM

Bild: Max Bermel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0