· 

Haupt Racing Team greift mit zwei top-besetzten Fahrzeugen beim 24-Stunden Rennen auf dem Nürburgring an

Die Motorsportwelt blickt an diesem Wochenende auf die Nürburgring-Nordschleife: Bei der 49. Auflage des legendären ADAC TOTAL 24h-Rennen Nürburgring kommt es zum ultimativen Showdown der internationalen Sportwagenelite. Das Haupt Racing Team wird beim Eifelmarathon zwei Mercedes-AMG GT3 an den Start bringen, die beide unter der offiziellen Nennung Mercedes-AMG Team HRT in der SP9-Klasse antreten und ausschließlich mit ausgewiesenen Nordschleifen-Experten besetzt sind. Das Fahrzeug mit der Startnummer 4 ist dabei im blau-gelben Komplettdesign von Teampartner Bilstein unterwegs und wird von Adam Christodoulou, Maro Engel, Manuel Metzger sowie Luca Stolz pilotiert. Auf dem Schwesterfahrzeug #6 im auffälligen Design der Skateboard- und Streetwear Marke Palace wechseln sich Team-Besitzer Hubert Haupt, Patrick Assenheimer, Nico Bastian sowie Doppelstarter Maro Engel am Steuer ab.

 

Durch die Resultate in der bisherigen Nordschleifen-Saison haben sich beide Fahrzeuge bereits vorzeitig einen Platz im zweigeteilten Top-Qualifying gesichert. Während das Mercedes-AMG Team HRT #4 beim Top-Qualifying 2 in den Rennmodus schaltet, kämpft das Mercedes-AMG Team HRT #6 im zuvor stattfindenden Top-Qualifying 1 um einen der vier zu vergebenden Plätze für das Top-Qualifying 2, bei dem die finale Startaufstellung der schnellsten 20 Fahrzeuge ausgefahren wird. Im vergangenen Jahr holte HRT die heiß-begehrte Pole Position und stellte in einem chaotischen Rennen nach 24 Stunden in der Grünen Hölle die beiden bestplatzierten Mercedes-AMG GT3-Fahrzeuge. Auch in diesem Jahr ist eine Spitzenplatzierung für das Team aus Meuspath das Ziel.

 

Text und Bild: HRT

Kommentar schreiben

Kommentare: 0