· 

Huber Motorsport kooperiert mit Happ GmbH für mehr Sicherheit

Vom 3. bis 6. Juni 2021 findet das legendäre 24h-Rennen auf dem Nürburgring unter strengen Hygienevorschriften statt. Nach wie vor hat die Pandemie das Leben der Menschen im Griff, aber der Veranstalter hat glücklicherweise ein Konzept erstellt, dank dem das Rennen auch in diesem Jahr stattfinden kann. Da auch für die Teams die Sicherheit und Gesundheit ihrer gesamten Mannschaft sehr wichtig ist, kooperiert Huber Motorsport beim 24h-Rennen mit der Happ GmbH, die eine besonders angenehme FFP2-Maske auf den Markt gebracht hat. 

Egal wo wir hinkommen, in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens gilt eine Maskenpflicht, um uns selbst und unsere Mitmenschen zu schützen. Für die Happ GmbH, die die Atemschutzmasken unter dem Namen Happy Breath entwickelt und herstellt, stehen der optimale Schutz, hoher Tragekomfort, sowie Nachhaltigkeit an oberster Stelle. 

Die Happy-Breath-Atemschutzmaske der Happ GmbH bietet durch die Kombination von Trägersystem mit auswechselbaren Filterelementen sowohl Schutz als auch Nachhaltigkeit. Der Träger kann desinfiziert und bis zu 30x wiederverwendet werden. 

Die auswechselbaren Filterelemente nach Öko Tex Standard 100 sind 4-lagig und geruchsneutral. Die Masken sind zudem von der DEKRA zertifiziert.

 

Für das 24h-Rennen auf dem Nürburgring stellt die Happ GmbH Huber Motorsport diese sicheren Masken, die zudem einen hohen Tragekomfort bieten, zur Verfügung. Großveranstaltungen wie der Langstreckenklassiker lassen sich somit auch während eine Pandemie mit den nötigen Sicherheitsvorkehrungen ohne erhöhtes Risiko austragen. 

 

Reinhard Huber, Teamchef:

"Ich freue mich, dass wir mit Happy Breath einen Partner gewinnen konnten, der mit seinen Produkten höchste Sicherheit bietet. Wir sind stolz die Happ Produkte präsentieren zu dürfen und bedanken uns für Ausstattung aller Teammitglieder."

 

Text und Bild. Huber Motorsport Pressemitteilung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0