· 

Mit starker Fahrerpaarung in die zweite Saison der DTM Trophy

Wie bereits in der Premierensaison 2020 wird das Team Ring Racing auch dieses Jahr mit zwei Toyota GR Supra in der DTM Trophy an den Start gehen. Pilotiert werden die beiden seriennahen GT-Boliden von Nico Verdonck, der im vergangenen Jahr bereits erfolgreich mit dem Fahrzeug unterwegs war, sowie von der jungen Niederländerin Stéphane Kox, die beim Saisonstart im königlichen Park von Monza ihr Debüt in der Serie feiern wird.

 

In dem Supra, der in Zusammenarbeit mit TOYOTA GAZOO Racing Germany von Ring Racing an den Start gebracht wird, nimmt in dieser Saison Nico Verdonck Platz. Im vergangenen Jahr bescherte der Belgier dem Team in Zolder den ersten Podestplatz in der Serie und wird in dem TOYOTA GAZOO Racing Germany gebrandeten Supra auch in diesem Jahr wieder um die vorderen Positionen kämpfen.

 

Auf dem zweiten Fahrzeug, das allein unter der Bewerbung von Ring Racing läuft, wird mit Stéphane Kox eine schnelle Dame am Steuer sitzen. Die 27-jährige Niederländerin kommt mit viel Erfahrung aus diversen Klassen in die DTM Trophy. Nach dem Umstieg aus dem Formelsport in den GT-Sport gewann sie im Jahr 2015 den BMW M235i Racing Cup Belgien. In den folgenden Jahren war Kox sowohl in der GT3- und GT4-Kategorie unterwegs als auch, unter anderem in der Asian Le Mans Series, im LMP3-Boliden.

 

„Wir freuen uns sehr, Stéphane Kox in unserem Team zu haben. Mit ihrer Erfahrung aus den diversen Fahrzeugen wird sie schnell in der DTM Trophy Fuß fassen. Zusammen mit Nico Verdonck haben wir ein starkes Fahrerduo am Start, mit dem wir an der Spitze des Feldes angreifen werden“, blickt Teamchef Uwe Kleen zuversichtlich auf die Saison.

 

Mit über 20 eingeschriebenen Fahrzeugen ist die DTM Trophy auch in diesem Jahr sehr gefragt bei Teams und Piloten. Das Format der Sprintrennen und nur einem Piloten pro Fahrzeug hebt die Serie ab und bietet so gleichermaßen eine attraktive Plattform für Nachwuchspiloten, Gentlemanfahrer und Profis.

 

Bereits in der ersten Woche im Mai wird das Team mit beiden Fahrern am Lausitzring bei den offiziellen Testfahrten teilnehmen und sich bestmöglich für den Saisonstart vom 18. bis 20. Juni im italienischen Monza vorbereiten.

Text: Ring Racing

Bild: Toyota Gazoo Racing

Kommentar schreiben

Kommentare: 0