· 

Italienisches Fahrer-Quartett startet für das neue Hankook FFF Racing Team beim 49. ADAC TOTAL 24h-Rennen

Das ADAC TOTAL 24h-Rennen auf dem Nürburgring ist einer der anspruchsvollsten Langstreckenklassiker der Welt. Die 25,37 Kilometer lange Kombination aus Nordschleife und Grand-Prix-Strecke und das unberechenbare Wetter in der Eifel sind eine Herausforderung für Mensch und Material. Dementsprechend wird das Hankook FFF Racing Team beim 24-Stunden-Marathon mit einer hochkarätigen Besatzung an den Start gehen und bereits vorab im Rahmen der Nürburgring Langstrecken-Serie gemeinsam Rennen absolvieren.

 

Mit Andrea Caldarelli und Marco Mapelli sitzen zwei Piloten am Steuer des Lamborghini Huracán GT3 EVO, die zusammen im gleichen Fahrzeug die Fahrer- und Teamwertung bei der Blancpain GT Series gewannen und den Sieg bei der Blancpain-GT-Endurance feierten. Dritter Pilot des Hankook FFF Racing Teams ist Mirko Bortolotti, der im Cockpit des Lamborghini Huracán GT3 EVO zweimal bei den 24-Stunden von Daytona in der GTD-Klasse erfolgreich war und in der gleichen Kategorie beim 12-Stunden-Rennen in Sebring ganz oben auf dem Treppchen stand. Das italienische Quartett wird von Youngster Giacomo Altoè komplettiert, dessen größter Erfolg der Gesamtsieg der International GT Open war. 

 

Songyang Fu, Teamchef des Hankook FFF Racing Team: „Ich bin sehr glücklich, ein solch starkes Fahrer-Quartett präsentieren zu können. Alle vier Piloten haben für uns bereits große Erfolge erzielt und viele Meisterschaften gewonnen. Das ADAC TOTAL 24h-Rennen auf dem Nürburgring ist in jedem Jahr für alle Beteiligten eine große Herausforderung, aber mit den qualitativ hochwertigen Rennreifen von Premium-Reifenhersteller Hankook, unserem Lamborghini Huracán GT3 EVO und der schlagkräftigen Besatzung sind wir bereit dafür. Um die neue Partnerschaft auch optisch zur Geltung zu bringen, haben wir beim Branding unseres Fahrzeugs Farben und Design von Hankook mit den traditionellen grafischen Elementen von Lamborghini kombiniert.“

 

Manfred Sandbichler, Hankooks Motorsport Direktor Europa kommentiert: „Mit dieser hochkarätigen Besatzung hat das Hankook FFF Racing Team sehr gute Sieg-Chancen bei der 49. Auflage des ADAC TOTAL 24h-Rennens. Jeder der vier italienischen Werksfahrer ist im GT-Sport eine Klasse für sich und hat zahlreiche Erfolge im Cockpit des Lamborghini Huracán GT3 EVO vorzuweisen. Die Rennen vor dem 24-Stunden-Klassiker in der Eifel müssen genutzt werden, um die Feinabstimmung zwischen allen Beteiligten zu optimieren. Die ausgezeichnete Zusammenarbeit zwischen Hankook und dem FFF Racing Team ist schon optisch beim neuen Fahrzeug-Design zu erkennen, das farbliche und grafische Elemente von Hankook und Lamborghini perfekt verbindet."

 

Text und Bild: Hankook

Kommentar schreiben

Kommentare: 0