· 

UNFALLDRAMA BEIM TEAM MSRL

Katzenjammer beim Team MSRL nach den 10 Stunden Petit LeMans auf Road Atlanta. Nach einer gelungenen Startphase von Startfahrer Marco SCHÖTZ (GER), in welcher er den von Setup-Guru Björn KNAUER perfekt abgestimmten Mercedes AMG GT3 #92 in Split 7 phasenweise bis auf P2 nach vorn gebracht hat, schlug das Pendel in Runde 86 um.

 

SCHÖTZ riskierte aus T7 kommend zuviel und schlug rechts in die Bande ein. Beim Versuch, das angeschlagene Fahrzeug noch an die Box zu retten, verlor SCHÖTZ nochmal die Herrschaft über das Auto, und er kam schließlich zwischen T8 und T9 in der Fahrbahnmitte quer zum Stillstand. Die nachfolgenden Fahrzeuge konnten dabei nicht mehr ausweichen...

 

Zähneknirschend musste die Boxencrew einen knapp 90-minütigen Boxenaufenthalt zur Kenntnis nehmen. Damit wurden die großen Ambitionen der Teamleitung natürlich obsolet.

 

"Aufgegeben wird ein Brief" - so die Devise des Team MSRL, und so machten sich auch Thomas GEISSLER (GER) und "Teambaby" Patrick GRANITZA (GER) gemeinsam mit SCHÖTZ daran, das Rennen ordnungsgemäß zu beenden. Was in Anbetracht der massiven Schäden am Fahrzeug kein leichtes Unterfangen war.

Am Ende blieb trotz heroischen Kampfes "nur" P13 in der GT3-Klasse und die Erkenntnis "beim nächsten Mal wird alles jut".

 

Aufzeichnung vom Livestream Team Black

 

Gruß Stefan Hausleithner

MSRL

Kommentar schreiben

Kommentare: 0