· 

Der DMV BMW 318ti Cup startet in die neue Saison

Neue Teams und Fahrer bereichern den Cup

Rekord Starterfeld zum Saisonstart

Rennaction am Hockenheimring garantiert

 

Wenn am kommenden Wochenende die Boxenampel in Hockenheim auf Grün springt, endet für Teams und Fahrer des DMV BMW 318ti Cups eine gefühlt viel zu lange Winterpause. 

Eine Winterpause in der viele Änderungen in der Struktur des erfolgreichen Markenpokals durchgeführt wurden. Erstmals sind in der Saison 2019 eigenständige Teams im Cup zugelassen. Diese setzten ihre Fahrzeuge selbstständig im Rahmen eines engen technischen und sportlichen Reglements ein. Serien Organisator Florian Sternkopf vor dem Saisonstart: „Dies ist ein wichtiger Schritt um die Zukunft der Serie sicherzustellen und weiterhin spannenden Motorsport zu kleinen Preisen bieten zu können. Durch das große Interesse der Teams und Fahrer sehen wir uns in dieser Entscheidung absolut bestärkt.“ 

Die Möglichkeit eigene Fahrzeuge an den Start zu bringen nutzen in der Saison 2019 gleich 6 Teams. Darunter die aus der VLN bekannte Mannschaft Ehret Motorsport. Auch Vorjahres Meister Ioannis Smyrlis setzt gemeinsam mit Christopher Rink eigene Fahrzeuge ein, wird aber den Helm zumeist mit dem Kommandostand tauschen, und sein Fachwissen an junge Fahrer weitergeben. Hinzu kommen mit Vollak Motorsport und PR Motorsport zwei sehr erfolgreiche und erfahrene Teams aus der Rallycross Szene. Ebenfalls wird das Team ATT Motorsport in den Cup einsteigen. Teamchef Andreas Jürgens gehörte einst zu den Gründern der Serie und ist somit bestens mit der Serie und dem Fahrzeug vertraut. Natürlich startet auch Cerny Motorsport erneut im Cup. Nachdem man in den vergangenen Jahren alle Fahrzeuge eingesetzt hat, bringt man zum Saisonstart in Hockenheim 5 Fahrzeuge an den Start. 

 

Somit werden am ersten Rennwochenende gleich 11 identische Cup Fahrzeuge an den Start gehen. Erneut Sternkopf: „Wie zumeist üblich starten wir in der NES 1 Klasse. Wir stellen mit 11 Fahrzeugen nicht nur einen neuen Rekord für die Serie auf, wir stellen somit auch die größte Klasse in der NES 500 Series.“

Genau so vielfältig wie die Liste der Teams sind auch die Fahrer welche in die Saison starten. Neben jungen Talenten wie z.B. den Kreutzpointner Schwestern (Cerny Motorsprt), Tom Kölsch (PR Motorsport),  oder Justin Wichmann (Smyrlis Rink Racing) starten auch Piloten mit mehr Erfahrung im Motorsport wie z.B. der Deutscher Rallycross Meister aus 2017 Romano Schultz (PR Motorsport) oder der ehemalige FIA WRC Pilot Sebastian Vollak (Vollak Motorsport) oder Marc Ehret (VLN Klassensieger).

Auch Cup Routiniers wie  Kevin Walter oder Maikel Splitthoff sind erneut am Start. Abgerundet wird das Feld durch ambitionierte Gentlemen Piloten wie Teamchef Henry Cerny oder Roger Wild.

Der Saisonstart in Hockenheim verspricht Spannung pur. Bereits bei den Testfahrten vor der Saison war zu erkennen, dass die ohnehin hohe Leistungsdichte im Cup nochmals höher wird, und somit erneut eine Saison voller packender Rennen zu erwarten ist. 

 

Nach dem freien Training am Samstag finden am Sonntag sowohl das Zeittraining als auch das über zwei Stunden dauernde Rennen statt. Ein attraktives Rahmenprogramm mit GT3 Fahrzeugen der DMV GTC am Samstag, sowie dem Porsche Club Historic Challenge am Sonntag sorgen für kurzweilige Unterhaltung am Hockenheimring. Im offenen Fahrerlager des DMV BMW 318TI Cups freuen wir uns, interessierten Motorsportlern und Fans den Cup näher zu bringen. Tickets sind an der Tageskasse erhältlich.

 

 

 

Text: Alex Striege

Bild: Laura Brunnenmeister

Kommentar schreiben

Kommentare: 0