Acht um Acht | Der Jahresrückblick von Simon Trummer

1.  Wie viele Rennen hast du in diesem Jahr bestritten?

14 insgesamt.

 

2.  Bist du mit der vergangenen Saison zufrieden?

Es war eine ziemlich ereignisreiche Saison! Fakt ist, wir haben das Potential nie ausschöpfen können, deshalb fehlten die Resultate. Der Speed war nie ein Problem.

 

3.  Was hätte man besser machen können?

Es gibt immer Dinge die man verbessern kann, wichtig ist, dass man diese erkennt. Ich denke das war bei uns erst zum Schluss der Fall.

 

4.  Hattest du ein negatives Erlebnis in diesem Jahr?

In Road America haben wir den sicheren Sieg  durch einen ziemlich unnötigen Fehler meines Teamkollegen verloren. Das war für mich hart hinzunehmen. 

5. Dein schönstes Erlebnis?

Road Atlanta, da war ich absolut bester LMP2 im Quali, und bin konstant in die Top 5 der Dpi gefahren.

 

6. Welche Rennserie hat dir in diesem Jahr am besten gefallen?

IMSA

 

7. Wer war deiner Meinung nach der stärkste Rennfahrer in diesem Jahr?

Für mich schwer zu definieren.   

 

8. Ausblick auf 2019?

Ich werde wieder in den USA am Start stehen, wie auch bei einigen Rennen in Europa wo die Nordschleife nicht fehlen wird.

 

Interview: Max Bermel

Bilder: Max Bermel,  Simon Trummer PM Latimages

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Partner:

 

Folge uns auf: