Acht um Acht | Der Jahresrückblick von Inge Hansesætre

1. Wie viele Rennen hast du in diesem Jahr bestritten?

Insgesamt habe ich sechs Rennen mit dem BMW M235i in der CUP5 Klasse gefahren.

 

2.Bist du mit der vergangenen Saison zufrieden?

Absolut. Ich habe mir das Auto mit Tristan Viidas geteilt, der wirklich einen tollen Job in diesem Jahr abgeliefert hat und es sogar geschafft hat den Titel in der Cup5 Klasse und in der VLN Junior Trophy zu gewinnen. Das Auto lief bei allen Rennen super, wir hatten keine technischen Probleme und zusammen mit Sorg Rennsport konnten wir uns ein tolles Setup erarbeiten. Mit mir persönlich bin ich auch sehr zufrieden, ich kam mit dem Auto relativ schnell zurecht und habe keine Unfälle oder Kollisionen verursacht.

 

3.Was hätte man besser machen können?

Bei allen Rennen dabei zu sein!

 

4. Hattest du ein negatives Erlebnis in diesem Jahr?

Das Sechsstundenrennen, was eigentlich als Highlight der Saison gilt lief für mich eher bescheiden. Durch den Unfall meines Teamkollegen kam ich leider nicht zum fahren. Ansonsten gab es nichts negatives in dieser Saison.

 

5.Dein schönstes Erlebnis?

Beim achten VLN Rennen hatten wir ein sehr unglückliches Qualifying  und mussten das Rennen von Platz neun starten. Im Rennen allerdings habe ich den Stint meines Lebens gefahren und es geschafft die Führenden einzufangen und die schnellste Rennrunde zu fahren, das war ein tolles Erlebnis.

 

6.Welche Rennserie hat dir in diesem Jahr am besten gefallen?

VLN

 

7.Wer war deiner Meinung nach der stärkste Rennfahrer in diesem Jahr?

Im GT Sport würde ich Kevin Estre als stärksten Fahrer dieses Jahr nennen.

In der Formel 1 geht kein Weg an Lewis Hamilton vorbei!

 

8.Ausblick auf 2019

Ich versuche genug Budget zusammen zu bekommen, um im nächsten Jahr die komplette Saison im M240i Cup zu fahren. Wenn das klappen sollte will ich um den Sieg mitfahren!

 

 

Interview: Max Bermel

Bilder: Max Bermel, Peter Elbert

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Partner:

 

Folge uns auf: