Acht um Acht | Der Jahresrückblick von Moritz Kranz

1. Wie viele Rennen hast du in diesem Jahr bestritten?

18 Rennen (1 x PCA, 6 x PWC, ADAC 24h Quali, ADAC 24h, 9 x VLN)

 

 

2. Bist du mit der vergangenen Saison zufrieden?

Ja, aufjedenfall! Die VLN Saison verlief sehr erfolgreich, die USA Einsätze waren hingegen nicht so wie gehofft, haben aber trotzdem viel Spaß gemacht.

 

 

3. Was hätte man besser machen können?

Nicht viel, wenn ich ehrlich bin. VLN und 24h Rennen liefen größtenteils einwandfrei und ohne Probleme. Gerade beim 24h Rennen gab es nicht ein einziges Problem auf den Fahrzeugen auf denen ich gefahren bin. In den USA war der Druck etwas höher, aber hier haben wir uns den Umständen entsprechend auch gut aus der Affäre gezogen.

 

 

4. Hattest du ein negatives Erlebnis in diesem Jahr?

Das größte persönliche negative Erlebnis hatte ich bei der Pirelli World Challenge Virginia auf dem Virginia International Raceway.

 

5. Dein schönstes Erlebnis?

Die Verteidigung des Meistertitels in der Porsche Cayman GT4 Trophy.

 

6. Welche Rennserie hat dir in diesem Jahr am besten gefallen?

VLN ist natürlich immer eine tolle Veranstaltung aber die Rennen in der Pirelli World Challenge waren schon ziemlich cool.

 

7. Wer war deiner Meinung nach der stärkste Rennfahrer in diesem Jahr?

Ich denke Lewis Hamilton hat dieses Jahr bewiesen, dass er zurecht fünfmal Weltmeister geworden ist. Ich bin sicherlich nicht sein größter Fan aber vor seiner Leistung muss man den Hut ziehen.

 

8. Ausblick auf 2019?

Natürlich wieder Nordschleife mit VLN und den ADAC Rennen. Die Planungen für die USA laufen derzeit noch. 

 

 

Interview und Bilder: Max Bermel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Partner:

 

Folge uns auf: