· 

EILMELDUNG am 01.04. - Zahlreiche Änderungen beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring

Bild: Max Bermel
Bild: Max Bermel

Flüssiges Gold beim 24h-Rennen - Champagner wird durch 1,5l Flaschen Sonnenblumenöl ersetzt

Mehr 24h-Feeling für die Fahrer - Bratwurst Drive-In im Adenauer Forst

Reaktion auf das Heizdeckenverbot - Fußbodenheizung in der Boxengasse ab 2023

 

Tempolimit auf der Döttinger Höhe soll Benzinverbrauch senken

Flüssiges Gold beim 24h-Rennen - Champagner wird durch 1,5l Flaschen Sonnenblumenöl ersetzt

 

In diesem Jahr wird es beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring eine ganz besondere Änderungen geben, denn der Champagner wird durch 1,5l Flaschen Sonnenblumenöl ersetzt. Walter Pfannenschmier (Organisation 24h-Rennen): "Wir beobachten natürlich immer den Markt und versuchen unseren Kunden das bestmögliche Angebot machen zu können und dazu gehört auch die Gestaltung der Preisgelder und Sachpreise. Dabei haben wir festgestellt, dass der Champagner mittlerweile vom Sonnenblumenöl als Luxusartikel abgelöst wurde und da wir natürlich mit der Zeit gehen möchten, haben wir uns zu dieser Maßnahme entschlossen, den Champagner durch hochwertiges Sonnenblumenöl zu ersetzen. Allerdings wird man das Öl nicht wie den Champagner herumspritzen dürfen, denn dafür ist es einfach zu kostbar!"

Bild: Manfred Krakauer
Bild: Manfred Krakauer

Mehr 24h-Feeling für die Fahrer - Bratwurst Drive-In im Adenauer Forst

 

Für viele Fahrer ist das 24h-Rennen auf dem Nürburgring das Highlight der Saison. Dabei berichten die Piloten immer wieder über den Grillgeruch den man im Auto wahrnimmt, was beim ein oder anderen Fahrer sicherlich schon mal ein leichtes Magengrummeln ausgelöst hat. Genau diesen Fahrern kommt die neue Regelung zu Gute, denn im Adenauer Forst wird ein Bratwurst Drive-In gebaut, den jeder Fahrer einmal im Rennen passieren muss. Um Bauchschmerzen zu vermeiden wird man hier eine Mindeststandzeit einrichten, damit die Fahrer die Bratwurst in Ruhe zu sich nehmen können. Natürlich wurde hier auch an die Vegetarier und Veganer gedacht, die auf einen fleischfreien bzw. ein veganen Bratling zurückgreifen können. Brad Worst (australischer Rennfahrer): "Ich bin in diesem Jahr zum ersten Mal beim 24h-Rennen dabei und freue mich unheimlich über diese Neuerung. Ich hoffe es gibt auch Senf!"

Bild: Max Bermel
Bild: Max Bermel

Reaktion auf das Heizdeckenverbot - Fußbodenheizung in der Boxengasse ab 2023

 

Nach der großen Diskussion um das Heizdeckenverbot hat nun der Streckenbetreiber reagiert und für das Jahr 2023 eine Fußbodenheizung in der Boxengasse angekündigt. Ziel ist es, dass die Fahrzeuge nach dem Verlassen der Boxengasse bereits die ideale Reifentemperatur erreicht haben. Dadurch soll die Effizienz und die Sicherheit verbessert werden. Weitere Informationen folgen in den kommenden Wochen!

Bild: Christian Slomo
Bild: Christian Slomo

Tempolimit auf der Döttinger Höhe soll Benzinverbrauch senken

Durch die schwierige Kraftstoffsituation wird es ab dem 24h-Qualifikationsrennen ein Tempolimit auf der Döttinger Höhe geben. Dabei gilt eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 100km/h, die vom Ausgang Galgenkopf bis zur Hyundai N-Kurve gelten soll. Die Geschwindigkeit soll über einen hochpräzisen Blitzer kontrolliert werden, der von der Verbandsgemeinde Adenau gestellt wird. Gemessen an der Höhe des Verstoßes wird ein Bußgeld verhängt, welches 1:1 in das Ahrtal investiert werden soll. 

 

Text: Peter Lustig (Praktikant)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0