ADAC Total 24h Rennen Nürburgring 2019

Einen zweiten Klassenrang in der Klasse V4 konnte rent2Drive-FAMILIA-racing nach einem harten und vor allem ungewöhnlichen 24h-Rennen 2020 bejubeln. Beim 24h-Rennen 2020 handelte es sich um das erste 24h-Rennen, welches ohne Zuschauer an der Nordschleife und im Fahrerlager veranstaltet wurde. Zudem wurde der sonst übliche Sommertermin „coronabedingt“ auf Ende September verschoben. Dementsprechend mussten die Fahrer mit einer längeren Dunkelheit und dem saisonüblichen Wetter...

Team NEXEN TIRE Motorsport erreicht das Ziel des 24-Stunden-Rennens auf der Nürburgring-Nordschleife ohne einen Kratzer an beiden Porsche Cayman Platz eins in der Klasse für Alexander Köppen, Yann Munhowen, Alain Pier und Peter Cate Rang zwei für Ralf Zensen, Fabian Peitzmeier, Christian Dannesberger und Klaus Müller Ralf Zensen: „Mit das schwierigste 24-Stunden-Rennen, das ich je erlebt habe – umso glücklicher sind wir über das makellose Ergebnis“ Barweiler (30.9.2020)....

Zwei Autos, zwei Klassen, zwei Siege - besser hätte es für Huber Motorsport beim diesjährigen 24h Rennen auf dem Nürburgring nicht laufen können. Marco Holzer, Patrick Kolb, Nico Menzel und Lorenzo Rocco di Torrepadula gewannen im Porsche 911 GT3 R die SP9 Pro-AM Klasse. Philipp Neuffer, Florian Spengler, Johannes Stengel und Hans Wehrmann sicherten sich den Sieg in der SP7. Für Huber Motorsport war es der erste Sieg bei den 24h Nürburgring. Ein aufregendes, ungewöhnliches, aber vor...

Vier Autos gestartet – vier Auto im Ziel. So lautet die Erfolgsbilanz der Rennmannschaft WS Racing beim diesjährigen 24h-Rennen auf dem Nürburgring. Ein Klassensieg und drei Podiumsplatzierungen krönten das überaus erfolgreiche Wochenende. Dabei ist diese Leistung umso höher zu bewerten, wenn man die chaotischen Wetterbedingungen beim Rennen zweimal rund um die Uhr in Betracht zieht. Mit vier Autos in drei unterschiedlichen Klassen startete das Team WS Racing in das 24h-Rennen auf dem...

Ofterdingen/Nürburg: Das Jahr 2020 ist auch im Motorsport eines mit ungewöhnlichen Bedingungen. Nach der Verlegung des 24h-Rennen auf dem Nürburgring vom traditionellen Wochenende an Himmelfahrt in den September, waren auch keine Zuschauer rund um die legendäre Nordschleife zugelassen. Vom 24. bis 27. September traten dann rund 100 Rennwagen an, um das härteste Autorennen der Welt zu bestreiten. Eine begrenzte Anzahl von Besuchern konnte auf den Tribünen unter strengen Hygiene- und...

Wuppertal/Nürburg: Das 48. 24h-Rennen auf dem Nürburgring schrieb ein weiteres kurioses Kapitel in die Geschichtsbücher. Beim ADAC TOTAL 24h Rennen vom 24. bis 27. September 2020 waren aufgrund der Corona-Pandemie nur eine sehr begrenzte Anzahl an registrierten Zuschauern auf den Tribünen zugelassen, die Fan-Camps rund um die Nordschleife fielen ganz weg. Auch das herbstliche Eifelwetter stellte das auf etwa 100 Teilnehmer geschrumpfte Feld vor besondere Herausforderungen und sorgte für...

Barweiler. Beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring haben Mathieu Jaminet, Lars Kern, Lance David Arnold und Maxime Martin mit dem #31 Porsche 911 GT3 R den siebten Platz im Gesamtklassement erzielen können. Das neuformierte Fahrerquartett sorgte damit gleichzeitig auch für das beste Porsche-Ergebnis bei der 48. Auflage des Langstreckenklassikers in der Eifel. Der #30 Porsche 911 GT3 R von Klaus Abbelen, Alex Müller, Robert Renauer und Norbert Siedler sah trotz der schwierigen...

Meuspath. Black Falcon eroberte beim diesjährigen 24-Stunden-Rennen am Nürburgring den Sieg in der mit den Teams aus der Cayman GT4 Trophy by Manthey-Racing besetzten Klasse Cup 3. Der Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport (Typ 982) mit der Startnummer 306 pilotiert von Ben Bünnagel, „Max“, Florian Naumann und Michael Rebhan überquerte nach 76 Rennrunden vor Partik Grütter, Fabio Grosse und Nicholas Otto die Ziellinie. Das Fahrertrio, welches mit einem Porsche Cayman GT4 Clubsport (Typ 981)...

Beim ersten 24h-Rennen in der noch jungen Teamgeschichte konnte die Mannschaft vom 10Q Racing Team bis kurz vor Schluss mit einer fehlerlosen und hochklassigen Performance überzeugen. Leider blieb dem Team die Belohnung für diese Leistung in Form einer Zielankunft und eines Top-10-Ergebnisses durch einen späten Unfall verwehrt. Nicht einmal acht Wochen von der Entscheidung bis zum Start des „Größten Rennens der Welt“ – eigentlich ist es ein Ding der Unmöglichkeit, was das 10Q Racing...

Nürburg: Das 48. 24h-Rennen auf dem Nürburgring ist in den Büchern und schrieb ein weiteres kurioses und furioses Kapitel in seiner Geschichte. Unter extremen Wetterbedingungen wurde der Marathon in der Nacht für 9,5 Stunden unterbrochen. Der von Schaeffler Paravan mit dem Steer-by-Wire System ausgestattete Porsche Cayman 718 GT4 passierte die Zielflagge auf dem 29. Gesamtrang und als zweiter in der Klasse SP7 – er bestand überzeugend den Langstreckentest mit dem Space Drive System....

Mehr anzeigen