TEIL 2 Die Stimmen zum Saisonhighlight - ADAC Zurich 24h Rennen Nürburgring

Zum 24h Rennen haben wir uns die Mühe gemacht und einige Fahrer interviewt. Von der V-Klasse bis hin zur GT3-Klasse haben wir versucht verschiedene Sichtweisen darstellen zu können. Neben Markus Oestreich, Milan Dontje, Michael Schrey und Peter Terting, haben wir weitere Fahrer über das 24h Rennen befragt und einige interessante Einblicke der Rennfahrer bekommen.

 

Text/Interview und Bilder: Max Bermel

SP10

Milan Dontje | #41 | SP10| Audi R8 LMS GT4 | Phoenix Racing

Ich starte zusammen mit Nicolaj Moller Madsen und Jörg Viebahn im Audi R8 LMS GT4.  Ich freue mich sehr auf dieses Rennen und bin extrem gespannt was uns erwartet. Mein Ziel ist es in die Top3 in unserer Klasse zu kommen. Es wird sicherlich sehr schwierig, schließlich ist die Nordschleife die härteste Rennstrecke der Welt.  Ich freue mich sehr auf die Atmosphäre, die zusammen mit den Fans einmalig ist!

Thomas D. Hetzer | #74 | SP10 | BMW M4 GT4 | Walkenhorst Motorsport

Nach fast 365 Tagen Vorbereitung geht’s nun endlich wieder los. Eine der Herausforderung beim 24H Rennen am Nürburgring liegt darin, dass man nur einmal im Jahr die Chance bekommt es zu fahren und dann muss alles passen, daher wächst meine Vorfreude auf „the big one“ von Tag zu Tag. Nach dem Klassensieg beim 24hQ Rennen sind wir offensichtlich sehr gut aufgestellt, aber wir sehen uns nicht in der Favoritenrolle. Die sechs Konkurrenten in der Klasse SP10 sind ebenfalls sehr stark besetzt und somit gehe ich davon aus, dass es ein Sprintrennen über 24h wird. Wer keinen Fehler macht beim Boxenstopp und der Reifenwahl, die richtige Mischung aus Speed und Risiko findet und etwas Glück hat (braucht man auch) sollte am Ende der 24h ganz oben stehen. Unser Team Walkenhorst Motorsport ist top vorbereitet und ich bin mir sicher, dass Sie alles geben werden das der „Knuffi“ BMW M4GT4 die Ziellinie sehen wird, das gilt natürlich auch für meine Teamkollegen Nicolas Pohler und Raoul Owens. Herzlich danken möchte ich bei dieser Gelegenheit meinen Sponsoren und Partner, im Besondern Knuffi.com und der GUP Gruppe, denn ohne ihr Arrangement würde ich nicht mein sechstes 24H Rennen Nürburgring in Folge fahren können.

Fidel Leib | #66 | SP10 | Mercedes AMG GT4 | Black Falcon

 

Das 24h Rennen ist in seiner Form einzigartig. Gerade in der Nacht ist das ganze besonders atemberaubend. Wenn du in einer Gelb oder Code60 Phase ins Brünnchen rein fährst, merkst du erstmal was da überhaupt abgeht. Da ist eine riesen Party, du riechst überall den Grillgeruch und im vergangenen Jahr ist mir während meines Stints ein Stück von einem Feuerwerkskörper aufs Dach geflogen, das war schon heftig. Das Rennen ist nicht vergleichbar mit anderen Veranstaltungen auf denen ich bisher angetreten bin.

Ich denke die SP10 ist gut besetzt. Sich mit Fahrern wie Moller-Madsen, Dirk Adorf und Co zu messen, wird sicherlich eine schwierige Aufgabe. Allerdings sind wir gut vorbereitet und fahren mit um zu gewinnen!

TCR

Rudolf Rhyn | #137 | TCR |  Opel Astra TCR| Lubner Motorsport

Ja das 24h Rennen auf dem Ring wird mein erstes sein und mein zweites 24h nach Dubai. Bin sehr gespannt und denke, dass unser Auto mit Thorsten Wolter(D), Michael Brüggenkamp(D), Hannu Luostarainen(FIN) und mir gut besetzt ist. Wird zwar schwierig gegen das Werksteam von Hyundai und die anderen Teams anzutreten, jedoch lassen wir uns davon nicht beeindrucken. Wir werden sicherlich das beste geben und hoffen auf ein gutes Ergebnis. Das erste Ziel ist es sicher das Rennen zu beenden, alles weitere wird sich zeigen.

Peter Terting | #831| TCR | Hyundai i30N | Hyundai Motorsport N

Die Vorbereitungen laufen auf absoluten Hochtouren!

Beim 6h Qualli Rennen konnten wir eine extrem gute Performance an Tag legen, im Zeittraining konnte ich sogar einen neuen Rundenrekord in der TCR Klasse aufstellen. Wir sind derzeit schnell unterwegs, hatten aber noch ein paar Kinderkrankheiten welche derzeit technisch verbessert werden . Uns läuft etwas die Zeit davon, aber alle im Team geben Vollgas um beim 24h Rennen Erfolgreich zu sein, denn die schnellste Runde hilft uns da nicht weiter! Wir wollen klar gewinnen, dass ist das Ziel und wir geben dafür alles!

Ich fühle mich bei Hyundai Motorsport sehr wohl , eine neue Herausforderung und vom Auto erinnert es mich an meine WTCC Zeit!

Mein Wechsel von Audi zu Hyundai bereue ich überhaupt nicht!

Markus Oestreich| #175| TCR | Audi RS3 LMS | ProSport Performance

 

In diesem Jahr werde ich beim 24h Rennen erstmals gegen meinen Sohn antreten. Moritz startet auf einem der Hyundai TCR´s und wird mir sicherlich versuchen das Leben auf der Strecke schwer zu machen. Mit Chris Breuer und Kenneth Ostvold habe ich zwei Teamkollegen die sich auf der Nordschleife gut auskennen und eine gute Pace gehen können. Unser Hauptkonkurrent auf den Sieg wird sicher aus dem Hause Hyundai kommen, wobei man in der TCR Klasse eine sehr enge Leistungsdichte vorfindet und im Endeffekt jeder gewinnen kann. Wenn ich mich an meine ersten 24h Rennen zurück erinnere hat sich vieles verändert. Früher hat man deutlich mehr darauf geachtet das Material nicht zu stark zu beanspruchen, heutzutage fährst du ein 24h Sprintrennen, bei dem du von der ersten Sekunde an vollgas geben musst. Die Atmosphäre ist allerdings nach wie vor einmalig und so freue ich mich über jede Möglichkeit bei diesem Ereignis dabei sein zu können.

 

 

SP-X

Kuno Wittmer | #35 | SP-X | Renault RS01 | GTronix 360 Team mcchip-dkr

In diesem Jahr starte ich zum zweiten Mal beim 24h Rennen am Nürburgring. Das Team von GTronix360° Team mcchip-dkr. ist sehr gut aufgestellt und arbeitet sehr professionell. Ich denke beim 24h Qualifikationsrennen haben wir bereits gezeigt, dass wir in einer guten Verfassung sind und die Performance stimmt. Heiko, Danny und ich verstehen uns super, was die Zusammenarbeit natürlich sehr positiv beeinflusst!. Wir sind alle sehr motiviert und wollen gewinnen! Natürlich kämpfen wir gegen eine sehr starke Konkurrenz, doch wir sind Kämpfer und stellen uns der Herausforderung!

SP7

Arno Klasen | #57 | SP7 | Porsche 911 GT3 Cup 991 | Gigaspeed Team GetSpeed Performance

 

Wir möchten das 24h-Rennen zum dritten Mal in Folge auf dem Podium der Klasse SP7 beenden. Dabei legen wir keinen Wert auf das Trainingsergebnis. Pokale gibt es nämlich erst am Sonntagnachmittag!

Tim Scheerbarth| #61 | SP7 | Porsche 911 GT3 Cup | 9und11 Racing

 

Wir gehen sehr entspannt in die 24h Woche, da wir meiner Meinung nach gut vorbereitet sind. Das ganze Team von 9und11  macht gute Arbeit und die Stimmung im Team ist hervorragend.

Ich denke in unserer Klasse werden unsere härtesten Konkurrenten die beiden Fahrzeuge von J2 Racing und ProSport Performance sein. Unser Ziel ist erstmal ankommen und möglichst in die Top3 der SP7 zu fahren. Die Nordschleife verlangt viel ab und bringt auch gerade mit den kuriosen Wetterbedingungen immer wieder die ein oder andere Überraschung. 

SP9

Peter Posavac | #100| SP9 | BMW Z4 GT3 | Walkenhorst Motorsport

 

Also ich freue mich wie Bolle auf das 24er und kann kaum erwarten, dass es losgeht. Es ist der Wahnsinn mein Traumauto bei diesem Klassiker wieder bewegen zu dürfen. Ich habe mir auch einige geniale Fahrerkollegen ins Cockpit geholt. Es ist so eine unglaublich tolle Stimmung im Team. Fast schon unheimlich. Und das trotz zweier Ausfälle. Walkenhorst hat das Auto jetzt nochmal komplett auf den Kopf gestellt und wir sind bestens gerüstet. Jetzt brauchen wir nur noch das kleine Quäntchen Glück und dann sollte einer Top 15 Platzierung nichts im Wege stehen. Auch super, dass wir vom Orga Team zum Adenauer Racing Day eingeladen sind. Das zeigt glaube ich, wie beliebt dieses Auto war und ist! Zum Rennen haben wir dann auch noch eine Überraschung parat.

Chris Brück | #10| SP9 | Lamborghini Huracan | Konrad Motorsport

 

Naja vom Sieg zu Reden wäre jetzt vielleicht etwas früh. Wir fahren dieses Jahr die erste volle VLN Saison mit dem Auto und haben noch einiges zu lernen, aber wir sind auf einem guten Weg und haben jetzt pünktlich zum 24h Rennen ein gutes Paket mit dem wir in die TOP 10 fahren können. Das Niveau dieses Jahr ist so stark wie noch nie und man muss ab der ersten Stunde den Anschluss halten. Das 24h Rennen auf der Nürburgring Nordschleife ist immer etwas ganz besonderes. Die Fans, die Strecke und die Stimmung gibt es so kein zweites mal. Es ist immer etwas ganz besonderes für mich dieses Rennen zu fahren und das auch noch auf einem Top GT3 Auto. Ich habe ja mittlerweile schon sehr sehr viele Runden auf der Nordschleife hinter mir, und das auch schon bei allen Wettersituationen die es gibt. Wenn das Wetter wechselt passiert meistens mehr und das Rennen wird spannender. Allerdings  ist es für die Fans natürlich schöner, wenn das Wetter sonnig und warm ist. Wir werden sehen, aber mein Gefühl sagt mir das wir gutes Wetter bekommen.

SP8-T

Bernd Schneider | #190 | SP8T | Mercedes AMG GT4 | Mercedes-AMG Team Driving Academy

 

Wie siehst du den Unterschied zwischen dem AMG GT3 und dem GT4?

Der GT4 ist im Endeffekt der kleiner Bruder des GT3´s. Der Fahrspaß ist genauso wie beim GT3 Auto extrem hoch und sogar noch mal ein gutes Stück günstiger! 

 

Nach einer bislang erfolgreichen Karriere. Gibt es noch Ziele die du hast?

Ich möchte im Auto einfach Spaß haben. Das kann ein GT4 Projekt mit Journalisten sein, oder ein GT3 Rennen in Amerika. Ich plane da auch nichts sondern lasse es einfach auf mich zu kommen. Privat würde ich gerne gesund bleiben, dass lernt man mit jedem Jahr was mal älter wird immer mehr zu schätzen!

 

Viele Fahrer schwärmen vom Grillgeruch im Auto während des Rennens. Wie stehst du dazu?

Ich schwärme nicht davon, sondern bekomme dadurch immer Hunger! Aber es ist schön wenn man riecht, dass die Fans da draußen gut versorgt sind.