TEIL 1 Die Stimmen zum Saisonhighlight - ADAC Zurich 24h Rennen Nürburgring

Zum 24h Rennen haben wir uns die Mühe gemacht und einige Fahrer interviewt. Von der V-Klasse bis hin zur GT3-Klasse haben wir versucht verschiedene Sichtweisen darstellen zu können. Neben Markus Oestreich, Milan Dontje, Michael Schrey und Peter Terting, haben wir weitere Fahrer über das 24h Rennen befragt und einige interessante Einblicke der Rennfahrer bekommen.

 

Text/Interview und Bilder: Max Bermel

Cup 3

Hendrik von Danwitz| #236 | Cup 3 | Porsche Cayman GT4 Clubsport| Teichmann Racing

Das 24h Rennen ist auf jeden Fall einer der Saisonhighlights. Als kleines Kind bin ich schon immer mit meinem Papa dabei gewesen. Ich habe immer davon geträumt mal selbst mitzufahren und jetzt ist es soweit. Unser Ziel ist natürlich das Ergebnis vom Team vom letzten Jahr zu wiederholen und den Klassensieg in der Cup 3 zu gewinnen.

Michael Rebhan| #303 | Cup 3 | Porsche Cayman GT4 Clubsport| Mühlner Motorsport

Da ich als Vorbereitung an den letzten drei VLN-Veranstaltungen (09/17, 01/18, 02/18) zusammen mit Mühlner Motorsport bereits erfolgreich in der Cup3-Klasse teilgenommen habe, bin ich in Hinblick auf das 24h Rennen sehr zuversichtlich. 

Sowohl das Team wie auch meine Teamkollegen sind äußerst gut aussortiert und auch ich selbst bin so gut vorbereitet, wie seit vielen Jahren nicht mehr. Unser Ziel sollte mindestens Top3 in unserer Klasse sein, jedoch mit klarem Blick in Richtung Klassensieg. 

Dennoch kann natürlich viel passieren. Verschiedene Probleme, gerade bei meinen letzten 4-5 Starts beim 24h Rennen haben gezeigt, dass es extrem wichtig ist das Rennen möglichst unbeschadet, ohne große Fehler zu überstehen, um zum richtigen Zeitpunkt angreifen zu können.

Das 24h Rennen ist definitiv mein persönliches Jahreshighlight. 

Ich starte dieses Jahr bereits zum 12. Mal, warte aber nun schon seit mehreren Jahren auf meinen 3. Klassensieg. Sehr oft sind wir knapp gescheitert oder durch bald schon unglaubliches Pech zurückgeworfen worden. Es wird also höchste Zeit, um meine persönliche Statistik endlich weiter aufzubessern.

Cup 5

Michael Schrey| #244 | Cup 5 | BMW M235i | Hofor Racing powered by Bonk Motorsport

 

Unser Ziel beim 24h Rennen ist natürlich die Titelverteidigung in der Cup 5 Klasse! Wir haben eine super Truppe und sind gut vorbereitet. Selbstverständlich gehört da einiges mehr als nur das fahrerische Können dazu. Du brauchst bei diesem Rennen eine Menge Glück und ein gut funktionierendes Team hinter dir. Das Wetter ist ebenfalls immer ein prägnantes Thema, bei dem wir natürlich auf trockene Verhältnisse hoffen, wobei uns der Regen sehr gut liegt, doch für die Fans ist trocken einfach besser. Die Konkurrenz in unserer Klasse ist stark, ich denke es gibt zwei bis drei absolute Topfavoriten.  Dazu zählen sicherlich die Jungs von Adrenalin mit Danny Brink und das Sorg Auto mit Yannick Mettler.

Ich freue mich jetzt wenn das ganze Vorgeplänkel endlich vorbei ist und wir ans Fahren kommen! Besonders toll sind die Nachtstints, bei dem du den Grillgeruch im Auto hast und die Party um die Strecke mitbekommst. Es ist einfach ein einzigartiges Rennen und ich bin froh Jahr für Jahr dabei zu sein. Im kommenden Jahr werden wir dann versuchen ein neues Projekt zu starten, bei dem wir, wenn alle Faktoren passen in die SP10 einsteigen möchten. Zum aktuellen Zeitpunkt verfolgen wir die GT4 Szene sehr intensiv und erwägen eventuell auch einen Gaststart in einer der GT4 Meisterschaften der SRO, um uns ein Bild des Fahrzeugs  machen zu können.

 

SP3

Volker Strycek 

#120 |SP3 |Opel Manta|/ Kissling Motorsport/ Beckmann

#202| / Cup-X| / KTM X-Bow GT4| Isert Motorsport

 

Das Saisonhighlight steht vor der Tür und ich freue mich ganz besonders, dass es bald los geht. In diesem Jahr absolviere ich einen Doppelstart auf dem KTM X-Bow GT4 und dem Opel Manta. Das sind natürlich zwei Fahrzeuge die komplett unterschiedlich zu fahren sind, weshalb man sehr fokussiert und konzentriert sein muss, wenn du von einem Fahrzeug auf das nächste springst. Mit dem X-Bow hat KTM ein schönes Auto gebaut, welches super zu fahren ist. Gerade die Kurvengeschwindigkeit ist extrem gut, was dir auf einer kurvenreichen Strecke wie der Nordschleife natürlich zu gute kommt. Der Manta verlangt dem Fahrer alles ab! Wir haben eine starre Achse und keine Servolenkung, da musst du wissen was du tust, wenn du dieses tolle Auto schnell bewegen willst. Aus diesem Grund versuche ich die körperliche und physische Fitness zum 24h Rennen nochmal gezielt zu trainieren!

Besonders freue ich mich auch auf das Vater Tochterduell zwischen Lena und mir. Das wir beim 24h Rennen am Nürburgring gegeneinander antreten werden, ist großartig!

 

Was macht das 24h Rennen deiner Meinung nach aus?

Die Atmosphäre, die Fans, einfach das Gesamtpaket. Die Fans sind der Hammer! Es ist ein unfassbar emotionales Erlebnis wenn du mit dem Manta die Einführungsrunde fährst. Der Manta ist einfach zu einem Kultauto geworden und das bekommen wir auch von den Fans zu spüren. Vor einigen Jahren ist mir in den ersten Runden des 24h Rennens ein Rad abgebrochen, weshalb man mich zusammen mit dem Fahrzeug in eine Parktasche schob. Dort angekommen kamen ein paar Fans zu mir und boten mir die Teile ihres Mantas an. Ich solle mir alles holen was ich brauche um weiterfahren zu können. Sowas erlebst du nur am Nürburgring und deshalb ist es einfach das beste Rennen der Welt! An dieser Stelle auch nochmal ein riesen Dankeschön an alle Helfer, Fans und besonders die Marshalls und Sicherheitskräfte an der Strecke!

Stephan Epp | #126| SP3 | Renault Clio RS Cup | aufkleben.de Motorsport Avia Racing

In diesem Jahr starten Gerrit und ich zusammen mit den beiden Overbecks, die sonst für das Team FiveSpeed antreten. Auch wenn wir beim ersten VLN Rennen einen Motorschaden hatten und auch das zweite Rennen nicht sonderlich gut verlief, sind wir positiv für das 24h Rennen gestimmt. Unser Ziel ist es gut durch die Nacht zu kommen und dann möglichst das Podium zu erreichen. Unsere Klasse ist wieder stark besetzt und mit einigen Herstellern bunt gemischt. Für mich ist das 24h Rennen das absolute Highlight der Saison! Leider sind die VLN Rennen immer recht kurz, deshalb genieße ich beim 24h Rennen jede Minute die ich mit unserem Team verbringen kann! Zwischen den Sitzungen lasse ich es mir auch nicht nehmen mit meinem Sohn an die Strecke zu gehen und uns das Rahmenprogramm anzuschauen. Ganz besonders freue ich mich da natürlich auf das Classicrennen, bei dem man viele schöne Autos zu sehen bekommt. Wenn jetzt das Wetter noch passt, steht einem fantastischem Rennwochenende nichts mehr im Wege!

 

Tobias Jung | #119| SP3 | Opel Calibra TJ-R | TJ-Racing-Team

Wir starten mit 2 Opel Calibra. Wir hoffen dass wir dieses Jahr ohne Motor oder Getriebeschaden, und ohne Unfall die Ziellinie zu erreichen. Die zahlreichen Fans und die Atmosphäre machen dieses Rennen einzigartig. Als Teamchef und Fahrer ist diese Aufgabe natürlich eine große Herausforderung.  Allerdings habe ich ein tolles Team hinter mir, die mich sehr gut unterstützen!

V5

Ioannis Smyrlis| #144| V5  | Porsche Cayman | Pixum Team Adrenalin Motorsport

Aktuell befinde ich mich noch mitten in den Vorbereitungen zum 24-H Rennen. Ich werde mit meinem Teamfahrerkollegen Christian Büllesbach am 27.04.2018 letztmalig auf der Nordschleife weitere Tests absolvieren, um die Fahrzeuge auf Herz und Niere zu prüfen.

 Trotz eines missglückten Starts in die VLN-Saison, in der wir in den ersten beiden Rennen auf Grund technischer Probleme das Fahrzeug nicht ins Ziel fahren konnten, sind wir zum 24-H Qualirennen mit voller Stärke zurückgekehrt. Der Lohn für unseren Einsatz war P2 in der Klasse V5 mit dem Nexen Porsche Cayman.

Zum 24-H Rennen werde ich mit meinen Teamkollegen Christian Büllesbach, Andreas Schettler und Carlos Arimon ebenfalls in der Klasse V5 im Nexen Porsche Cayman an den Start gehen. Wir haben große Ambitionen auch hier am Ende ein Platz auf dem Podium zu erfahren.

Ich kann es kaum erwarten, dass dieses spektakuläre und größte Rennspektakel der Welt endlich startet. Die 24-H Rennwoche ist jedes Jahr eine besonderes Ereignis mit einer einmaligen Atmosphäre. Ich würde diesen Termin um keinen Preis missen wollen und freue mich schon auf diese große Rennfamilie aus Fahrern, Teams und den besten Fans der Welt.